by

Im Vergleich: Spiegelreflex gegen spiegellose Kamera

Auf der Suche nach einer neuen Profi Kamera? Nun kommen Sie an zwei großen Bereichen vorbei. Wir sprechen dabei nicht von den feinen technischen Daten, sondern dem allgemeinen Aufbau. Es werden Spiegelreflexkameras sowie spiegellose Modelle angeboten. Sind Sie eher neu auf dem Gebiet, wissen Sie nicht genau, welches Modell Sie wählen sollen. Das geht sogar so weit, dass Sie nicht einmal den Unterschied zwischen den beiden Arten kennen. Wir zeigen Ihnen, was Sie wissen müssen.

 

Was ist eine Spiegelreflexkamera?

Eine Spiegelreflexkamera kann auch als Systemkamera bezeichnet werden, wobei unter die Systemkameras noch weitere Modelle fallen. Insofern besteht eine Spiegelreflexkamera aus Kamerakörper, den Sie auch Kamerabody nennen können, Wechselobjektiven sowie Systemzubehör, zum Beispiel einem Blitzgerät. Falls gewünscht, können Sie die Kamerakörper sowie Objektive untereinander austauschen, wenn sie kompatibel sind. Ansonsten ist der Vorgang recht simpel: Das Licht wird vom Spiegelkasten auf den Sensor gelenkt, wo dann das Foto entstehen kann. Erwähnt werden muss, dass es auch Modelle mit teildurchlässigem Spiegel gibt.

 

Was ist eine spiegellose Kamera?

Bei einer spiegellosen Kamera handelt es sich um eine DSLM-Kamera, was „digital single lens mirrorless“ auf Deutsch bedeutet. Das heißt, bei dieser Kamera wird auf einen Spiegel verzichtet. Das Licht fällt sofort auf den Sensor, weshalb hier alle Prozesse stattfinden. Wichtig: Vor der Aufnahme wird der Sensor vollständig geleert. Auch bei einer spiegellosen Kamera können Sie die Objekte auswechseln, um so noch mehr Möglichkeiten zu erhalten. 

 

Was ist besser?

Es kann nicht direkt gesagt werden, welches System besser ist. Bei der klassischen Spiegelreflexkamera blicken Sie durch den optischen Sucher und sehen das Bild vollkommen unverändert. Auch, wenn Sie irgendwelche Einstellungen vornehmen, sind jene über den Sucher nicht sichtbar. Erst auf dem späteren Bild erkennen Sie die Änderungen. Dafür erhalten Sie aber oftmals hochwertigere Bilder. Eine spiegellose Kamera bietet hingegen die Möglichkeit, dass Sie die Änderungen der Einstellungen sehen, bevor Sie das Bild schießen. Das ist also für alle sinnvoll, welche mit der Fotografie noch nicht ganz so vertraut sind. Insofern kann nicht gesagt werden, welches Modell für Sie besser geeignet ist. Es kommt ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse an und was Sie von Ihrer Kamera erwarten.